Graf MEC - Abteilung Vorbild

1923 errichtete die Bentheimer Eisenbahn AG in Neuenhaus ein Bahnbetriebswerk.

Das historische Bahnbetriebswerk NeuenhausDieses alte Bahnbetriebswerk wurde 1923 erbaut und in der Zeit danach immer wieder den aktuellen Anforderungen baulich angepasst. Bis 1997 nutzte die Bentheimer Eisenbahn AG das historische Gebäudeensemble als Lok- und Wagenwerkstatt. In dem Jahr wurde an der Otto-Hahn-Straße in Nordhorn der Zentrale Betriebshof der Bentheimer Eisenbahn AG fertig. Die Lok- und Wagenwerkstatt zog von Neuenhaus nach Nordhorn um.

1999 schloss der Graf MEC einen Nutzungsvertrag mit der Bentheimer Eisenbahn AG und zog dort ein.

Die Gebäude eigneten sich hervorragend zur Wartung, zur Reparatur und Restaurierung der Fahrzeuge. Die Fahrzeuge waren dort weitgehend vor Vandalismus sicher. Als historisches Eisenbahnbetriebswerk zog es Besucher von nah und fern an.

Vor drei Jahren stellte man im Rahmen einer gutachterlichen Betrachtung der Gebäude erhebliche Bauschäden fest. Das führte dazu, dass in den Gebäuden keine öffentlichen Veranstaltungen mehr stattfinden duften. Betriebs- und vereinsfremde Personen durften sich nicht mehr in den Gebäuden aufhalten.

In enger Zusammenarbeit mit der Bentheimer Eisenbahn AG versuchte der Graf MEC die für die Sanierung erforderlichen Geldmittel einzuwerben.

Dieses ist nicht in dem erforderlichen Maße gelungen.

Der Grafschafter Modell- und Eisenbahn-Club konnte bis Ende 2013 das historische Eisenbahnbetriebswerk (Lokschuppen und Werkstatt) der Bentheimer Eisenbahn AG in Neuenhaus nutzen.

Der Graf MEC zieht Ende 2013 aus dem Bahnbetriebswerk Neuenhaus aus

Die Drehscheibe wird herausgehobenNachdem klar war, dass der Graf MEC die Gebäude nicht erhalten konnte, haben die Mitglieder die historischen, teilweise sehr alten Maschinen der Lokwerkstatt ausgebaut und gesichert. Desweiteren wurden die Drehscheibe vor dem Lokschuppen und der historische Dampflokwasserkran gesichert.

Die historischen Lokomotiven, Personenwagen und Güterwagen wurden in Vereinbarung mit der Bentheimer Eisenbahn AG und mit freundlicher Unterstützung der Geschäftsführung der SBR GmbH / RAGANO GmbH auf freien Gleisen abgestellt.

Für die Maschinen und Geräte hat der Graf MEC e.V. vier Schiebewandwagen angemietet, in denen diese Maschinen vorübergehend zwischengelagert werden.

Das alles wurde im Hinblick darauf gemacht, den Bestand der historisch wertvollen Maschinen, Geräte und Fahrzeuge zu erhalten. Auf keinen Fall sollte alles in die Schrottpresse wandern.

Mitte 2014 war es dann soweit. Die letzten Maschinen waren ausgeräumt. Die Fahrzeuge hatten schon vorher den Standort gewechselt. Die Gebäude waren leer.

Die aktuelle Situation

Der Graf MEC e.V. hat zurzeit keine Möglichkeit die alten Fahrzeuge unter Dach zu stellen. Die mit viel Liebe und hohem personellen und finanziellen Aufwand restaurierten Fahrzeuge müssen vor Wind und Wetter und - noch viel wichtiger - vor Vandalismus geschützt werden.

Damit der Verein seiner Aufgabe, der Förderung der Denkmalpflege und der technischen Kultur, nachkommen kann, wird dringend eine Fahrzeug- und Ausstellungshalle benötigt. In der sollen die Fahrzeuge sicher untergestellt werden und die alten Maschinen aus dem Bahnbetriebswerk Neuenhaus wieder aufgestellt werden.

2016 konnten wir mithilfe der Bentheimer Eisenbahn AG, dem Landkreis Grafschaft Bentheim, der Stadt Nordhorn, der Stadt Neuenhaus, einer namenhaften Grafschafter Firmengruppe und der Grafschafter Sparkassenstiftung ein Fahrzeug- und Ausstellunghalle am Klukkerthafen in Nordhorn errichten. Zurzeit bereiten wir das Gelände für den Gleisbau vor. Diese Arbeiten werden weitestgehend von Mitglieder geleistet. Wobei wir auf wohlwollende Unterstüzung von Grafschafter Firmen zurückgreifen können.

Informationen zum Projekt Klukkerthafen Nordhorn.

Wir machen weiter

Mit freundlicher Unterstützung der Bentheimer Eisenbahn AG bereiten wir unsere Fahrzeuge für Studienfahrten auf dem Zentralen Betriebshof vor. So konnten wir in im letzten Jahr schon mehrere Fahrten mit dem Grafschafter Museumszug durchführen.

Die Plätze, an denen die Fahrzeuge und Maschinen stehen sind nicht öffentlich zugänglich. Zurzeit gibt es keine Möglichkeit die alten Maschinen und Fahrzeuge zu besichtigen.

Neue Mitglieder

Für die anstehenden Aufgaben brauchen wir auch personelle Unterstützung. Wir bieten technikinteressierten Frauen und Männern ein interessantes und sehr abwechslungsreiches Hobby. Haben Sie Interesse? Hier finden Sie weitere Information über uns. Mitarbeiter gesucht

Projekt 202

Zurzeit arbeiten wir den historischen Personenwagen 202 aus dem Jahr 1928 auf. Dieser Personenwagen besitzt eine herausragende Stellung in unserem historischen Zugkonzept. Weitere Informationen über die Aufarbeitung finden Sie hier. Projekt 202

Projekt 102

Als nächstes Großprojekt wollen wir den historischen Post-/Packwagen 101 wieder aufarbeiten. Danch verfügt dann der Grafschafter Museumszug, zu dem schon die Personenwagen 201 und 202 gehören, über die komplette Personenwagengarnitur des Jahres 1928. Weitere Informationen finden Sie hier. Projekt 101

Grafschafter Modell- und Eisenbahn-Club e.V.
Impressum